Grundschule am Castrum

Montag, 17. Juni 2019
Sie sind hier:

Pressespiegel

Ein Tag mit spannenden Geschichten

von ANN KATHRIN WUCHERPFENNIG (Calenberger Zeitung vom 17.11.2018)

Autorin Susanne Mischke zum Vorlesetag am MGG zu Gast / Oberschüler lesen für Grundschüler

Gehrden. Die Fünftklässler sitzen ganz still in der Bibliothek des Matthias-Claudius-Gymnasiums (MCG). Sie hören die Geschichte von Antonia, die in eine Villa am Lindener Berg gezogen ist – in der vor Jahren ein Mädchen umgebracht wurde. Die Autorin Susanne Mischke liest am bundesweiten Vorlesetag aus ihrem Jugendthriller „Röslein stach“ vor. Das Ziel dieser besonderen Unterrichtsstunde wird offenbar erreicht: Viele der jungen Zuhörer bekommen Lust aufs Lesen. So wie die zehnjährige Mieke. Sie liest normalerweise Pferdebücher, allerdings habe die gruselige Geschichte von Mischke ihren Reiz. „Ich will das Buch auf jeden Fall lesen“, sagt Mieke. Mitschüler Jari bleibt lieber bei seinen Fantasyromanen, den Besuch der Autorin genießt er dennoch. „Sie betont die Wörter richtig gut, und das schaffe ich leider noch nicht“, sagt der Fünftklässler.

Die Deutschlehrerin Bettina Illing hatte die Schriftstellerin zum zweiten Mal in die Schule eingeladen. Und Mischke nimmt sich gerne Zeit, um ihre Geschichten lebendig zu gestalten. „Das ist eine Abwechselung für die Kinder, und sie hören sehr aufmerksam zu“, sagt sie. Und Klassenlehrerin der 5d, Natalie Bergmann, erinnert an den Grundgedanken des Projektes: „Die Kinder sollen zum Lesen angeregt werden.“

Derweil hören die Schüler der Grundschulen Am Langend Feld und Am Castrum ausgewählte Buchklassiker. Oberschüler aus den Klassen sechs bis acht haben die Erst- und Zweitklässler besucht. „Die Oberschüler durften sich selbst ein Buch aussuchen, das sie den Kindern nahebringen“, sagt die pädagogische Mitarbeiterin Julia Michaelis. In der Pinguin-Klasse liest die 13-jährige Aylin Cebeci den Jungen und Mädchen das Buch „Harry Potter und der Stein der Weisen“ vor. „Vielleicht gefällt ihnen das so gut wie mir“, sagt die Siebtklässlerin. Bei Leonie kommt der Besuch gut an. „Beim Lesen kann ich viel lernen“, sagt die Sechsjährige.

In der Klasse 2b lesen die Oberschüler Luca Lütker und Noel Horoz die Märchen „Rumpelstilzchen“ und „Hänsel und Gretel“ vor. „Ich habe leider nicht so viel Zeit zum Lesen, doch das möchte ich ändern“, sagt der 14-jährige Luca. Den Trend gegen das Buch hat Lehrerin Dorothea Burchard auch schon bemerkt. „Die Schüler gestalten ihre Freizeit anders als damals“, sagt sie. Daher sei ein solcher Vorlesetag auch für die Zukunft sehr wichtig. Burchard kann sich die Fortführung der Kooperation mit den beiden Grundschulen gut vorstellen. „Von dieser Partnerschaft profitieren alle Schüler“, sagt sie.

Der Vorlesetag ist eine bundesweite Initiative. Seit 15 Jahren rufen an jedem dritten Freitag im November die Wochenzeitung „Die Zeit“, die Stiftung Lesen und die Deutsche- Bahn-Stiftung dazu auf, ein öffentliches Zeichen für das Vorlesen zu setzen. Nach Angaben der Organisatoren beteiligen sich in diesem Jahr mehr als 680 000 Vorleser und Zuhörer an der Aktion.

« zurück


Zusätzliche Informationen

Infobereich

 

Anschrift

Grundschule Am Castrum
Am Castrum 10
30989 Gehrden

Kontakt

Telefon: 05108 926913

Telefax: 05108 926915

E-Mail:

Tipps + Infos

  • Terminplan

    Hier finden Sie den kompletten Terminplan für das aktuelle Schuljahr.
    [weiterlesen...]