Grundschule am Castrum

Dienstag, 15. Oktober 2019
Sie sind hier:

Pressespiegel

Kriegsgräberfürsorge ehrt Gehrdener Gymnasiasten

von ANN KATHRIN WUCHERPFENNIG (Calenberger Zeitung vom 23.02.2019)

Neuntklässler sammeln rund 4000 Euro für humanitäre Organisation / Arbeit von Elftklässlern im Projekt mit belgischen Schülern in Lommel gewürdigt

Gehrden. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge hat Schüler des Gehrdener Matthias-Claudius-Gymnasiums (MCG) geehrt, die für die Organisation Geld gesammelt haben. Die Gymnasiasten nahmen die Ehrung gemeinsam mit vielen anderen Sammlern aus den Bezirken Hannover, Braunschweig, Lüneburg und Weser/Ems im Forum des Landtages im Georg-von-Cölln-Haus entgegen. Die Ehrenamtlichen hatten eine Spendensumme von insgesamt 687 826, 53 Euro für die Kriegsgräberfürsorge zusammengetragen.

Der Landesvorsitzende der Kriegsgräberfürsorge, Axel Saipa, gratulierte jedem Sammler persönlich und dankte für das ehrenamtliche Engagement. „Bitte sammelt im nächsten Jahr weiter, wir brauchen das Geld“, betonte Saipa.

In Gehrden sind jedes Jahr die Neuntklässler des MCG für die Straßensammlung der Kriegsgräberfürsorge verantwortlich. „Es melden sich immer viele Jugendliche, um sich an dem Projekt zu beteiligen“, erzählte Geschichtslehrer Thomas Wetzel. Die 14-jährigen Rico Müller, Lisa Drosch und Jennifer Busch waren im November mehrere Tage in der Woche in den Ortsteilen von Gehrden unterwegs und klingelten an jeder Wohnungstür. Mit Erfolg. Rund 4000 Euro kamen so für den Volksbund zusammen. „Die Schule engagiert sich seit vielen Jahren für die Kriegsgräberfürsorge“, lobte Sapia.

Der Landesvorsitzende weiß, wie schwierig der Einsatz bei Wind und Wetter sein kann und erinnerte auch weitere unschöne Seiten der Aufgabe. „In manchen Fällen werden unsere Sammler sogar beleidigt“, sagte Sapia. Daher sei die Arbeit „großartig, wichtig und beispielhaft“.

Die jungen Sammler in Gehrden hatten allerdings keine negativen Erfahrungen gemacht und freuten sich über ihre Auszeichnung. „Die Spender wussten, wie wichtig die Institution ist und dass eine Spende gebraucht wird“, berichtete der 14-jährige Rico von seinem Einsatz.

Die Elftklässler Clara Hehne, Johannes Schäftlein und Nele Seyfarth wurden im ehemaligen Plenarsaal für ihre Teilnahme am deutsch-belgischen Volkstrauertagprojekt geehrt. Zusammen mit 17 Mitschülern und den Lehrern Wetzel und Elisabeth Görth waren sie eine Woche in der Jugendbegegnungsstätte im belgischen Lommel zu Gast. Dort gestalteten sie mit belgischen Schülern die Gedenkveranstaltung am Volkstrauertag. Dazu hatten die 40  Mädchen und Jungen aus Deutschland und Belgien einen Soundtrack und mehrere Filme zum Ersten Weltkrieg produziert.

"Die Arbeit der Schüler ist großartig, wichtig und beispielhaft."

Axel Saipa,

Landesvorsitzender des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge

« zurück


Zusätzliche Informationen

Infobereich

 

Anschrift

Grundschule Am Castrum
Am Castrum 10
30989 Gehrden

Kontakt

Telefon: 05108 926913

Telefax: 05108 926915

E-Mail:

Tipps + Infos

  • Terminplan

    Hier finden Sie den kompletten Terminplan für das aktuelle Schuljahr.
    [weiterlesen...]